Site Alp
Töifschlaf

Töifschlaf

Nie war ich abends müder als hier auf der Alp. Eine gute Müdigkeit. Körperlich und geistig einfach reif fürs Bett. Nein, Einschlafprobleme kennen wir hier oben eigentlich nicht. Manchmal da "schläferet" es mich schon beim Z'nacht.

Das Abendessen ist immer ein guter Tagesabschluss. Wir essen, was wir selber produziert haben und lassen dabei den Tag Revue passieren. Manchmal sammle ich tagsüber kleine Anekdoten und denke mir immer: Das muss ich dann Simon und Piotr erzählen. Oft sind es Kleinigkeiten. So zum Beispiel war ich vor einigen Tagen auf dem "Plumpsklo" eingeschlossen. Wie es sich gehört, habe ich von innen den Haken angehängt und IRGENDWIE hat sich aussen der Riegel ebenfalls vor die Tür geschoben. So blieb mir nichts anderes übrig, als zum "Herzchen" hinaus um Hilfe zu rufen. Der "Statterbueb" hat dann den Riegel von aussen aufgemacht. Spannend ist ja, dass alle steif und fest behaupten, sie hätten nichts mit diesem altbekannten Trick zu tun gehabt. Da habe ich keine Wahl und muss dem armen (und wohl unschuldigen) Hausgeist Fritz die Schuld geben.

Wie dem auch sei. Die Spillgerte ist stets das Letzte, was wir vom Bett aus sehen. Zum Fenster raus wünschen wir ihr "Guet Nacht" und bestaunen den rotleuchtenden Gipfel bevor wir selig einschlafen. Kein Autolärm, nur gelegentliches Donnergrollen kann uns aufschrecken lassen. Bald schon wird der Wecker läuten und der nächste Alp-Tag mit all seinen kleineren und grösseren Überraschungen beginnen.

Herzlich, Nadja